Feeling like „angegatschte Banane“ 🍌?

Psychologische Online-Beratung bietet dir die passende FLIEGENHAUBE, äh, einen GESCHÜTZTEN RAUM für deine Gefühle.

Information, Kosten & Ablauf:

Manchmal fällt es einem leichter, erstmal per Textnachricht, Audio- oder Videotelefonie mit einer Psychologin zu sprechen.

Manchmal besteht auch einfach der Bedarf, zeitlich und örtlich flexible Beratung in Anspruch nehmen zu können.

Für diese Fälle biete ich über den Anbieter Instahelp psychologische Online-Beratung für Klient*innen in Österreich an.

Die Instahelp „Online-Praxis“ ist mittels Ende-zu-Ende-Verschlüsselung vor fremden Zugriffen geschützt und erfüllt alle rechtlichen Vorgaben sowie die Anforderungen für das Gütesiegel für Online-Beratung vom Berufsverband Österreichischer Psycholog*innen (BÖP).

Jedes Medium, das in der Online-Praxis verwendet werden kann (Chat, Audio und Video) hat seine Vorteile. Sie bestimmen/Du bestimmst, wie wir gemeinsam in die psychologische Online-Beratung starten (ein Wechsel ist natürlich immer möglich):

Die DREI MÖGLICHKEITEN der Online-Beratung:

🖋 Für „Schreibmenschen“- der TEXTCHAT:

Während des Schreibens ordnen sich die eigenen Gedanken und Gefühle oft schon ein wenig von selbst. Daher empfehle ich, bereits bei der ersten Kontaktaufnahme über das Kontaktformular ausführlich zu beschreiben, worüber im weiteren Beratungsverlauf „gesprochen“ werden soll. Sie werden sehen/du wirst sehen, es wirkt! Schriftliche Kommunikation entlastet und macht die Dinge klarer. Nicht umsonst gibt es „Schreibtherapie“. Zusätzlich ist die Hemmschwelle bei dieser Form der Beratung wohl am niedrigsten: sogar Themen, die vielleicht als „peinlich“ empfunden werden, können so schneller angesprochen werden. Außerdem ist der Beratungsverlauf durch die Verschriftlichung dokumentiert und kann immer wieder nachgelesen werden.

📞 Für „Ohrenmenschen“ – die AUDIOTELEFONIE:

Sie kann sehr angenehm sein wenn man lieber viel Information in kurzer Zeit austauschen möchte, was auch sehr effektiv und entlastend wirken kann. Da ich selbst während meines Psychologiestudiums ein Praktikum bei Rat auf Draht – Telefonberatung für Kinder, Jugendliche und Bezugspersonen – gemacht habe, sehe ich auch hier viele Vorteile. Während der Telefonberatung kann (auf beiden Seiten) nämlich genauer hingehört und ein besonderes Augenmerk (eigentlich Ohrenmerk ;-) auf den Tonfall und die Stimme gelegt werden.

👀 Für „Augenmenschen“ – die VIDEOTELEFONIE :

Sie kommt einer Beratung in einem face2face-Setting in einer psychologischen Praxis am nächsten. Dabei kann ein Austausch von Mimik, Gestik, Körperhaltung und Tonfall stattfinden, was viele Klient*innen als äußerst angenehm empfinden.

In allen drei dieser Tools der Online-Beratung werden wir im Laufe der Zeit gemeinsam sowohl kreativ, als auch „positiv“ und eventuell auch mithilfe neuer Medien arbeiten. Lassen Sie sich /Lass dich überraschen!

Allgemeine Arbeitsmethoden, Themen und Wirkfaktoren in der Online-Beratung


Als Klinische- und Gesundheitspsychologin habe ich mich verpflichtet, auf Basis der neuesten Erkenntnisse aus der Psychologischen Forschung Unterstützung bei der Bewältigung psychischer Beeinträchtigungen und Erkrankungen zu geben bzw. präventiv am Erhalt psychischer Gesundheit zu arbeiten. Das ist natürlich nicht nur bei psychologischer Beratung, Diagnostik und Behandlung in der Praxis, sondern auch bei psychologischer Online-Beratung so. Besonders in den letzten Jahren erschienen immer wieder interessante Ergebnisse aus der Medienpsychologischen Forschung (z.B. TEAM (Technology Enabled Mental Health for Young People) unter Beteiligung der TU Wien), die den Einsatz von „Neuen Medien“ in der psychologischen Arbeit rechtfertigen (z.B. bestimmte Mental Health-Apps und -Games). Diese Tools können meines Erachtens nach gut mit psychologischer Online-Beratung kombiniert werden. Dennoch hat Online-Beratung auch ihre Grenzen, dazu unten mehr. 

Psychologische Online-Beratung unterliegt natürlich grundsätzlich der Verschwiegenheit, genau so, als wären Sie/wärst du „offline“ bei mir in der Praxis ;-)

Eingesetzte METHODEN:

In meiner Tätigkeit als zertifizierte Online-Beraterin (IFP) orientiere ich mich an den aktuellen Standards in der Online-Beratung, Hintergrundwissen aus der Fachzeitschrift für Onlineberatung e-beratungsjournal.net und am „Handbuch Online-Beratung“ (Kühne & Hintenberger).

Als Klinische- und Gesundheitspsychologin kann ich außerdem auf verschiedene Methoden und Interventionen zurückgreifen, je nach Problemlage und passend zur jeweiligen Situation. Wenn ich einmal nicht weiter weiß (weil ein Thema aufkommt, das ich nicht in meinem „Repertoire“ habe), verweise ich an geeignete Stellen weiter. Dadurch können Sie sich/kannst du dich gut aufgehoben fühlen, denn so wird gelernt: für jedes „Aua“ gibt es das passende „Pflaster“ (bei mir eines mit Bananenmuster 🍌).

In der psychologischen (Online-) Beratung verwende ich Inputs aus der lösungsorientierten Kurzzeittherapie (Insoo Kim Berg & Steve de Shazer). Für Erziehungsthemen arbeite ich gerne mit Interventionen des strenght-based-parenting-Ansatzes (Dr. Lea Waters). Auch andere stärkenorientierte Interventionen aus der Positiven Psychologie sowie andere lösungs- und ressourcenorientierte Methoden können zum Einsatz kommen. Für die Online-Beratung speziell eignen sich zusätzlich auch Inputs aus der Motivierenden Gesprächsführung (Miller & Rollnick).

Als BERATUNGSTHEMEN für die Online-Beratung eignen sich:

  • Familie, Erziehungsthemen
  • Partner*innenschaft, Sexualität
  • Schule und Lernen
  • Pubertät und Adoleszenz
  • Selbstwert
  • Stress und Angst

Das Ziel meiner Beratung besteht darin, RESSOURCEN UND STÄRKEN bewusst zu machen um Hilfe zur Selbsthilfe geben zu können, damit ein „gelingendes Leben“ im Sinne der Positiven Psychologie (wieder) möglich ist.

WIRKFAKTOREN psychologischer (Online-) Beratung:

Psychologische Online-Beratung ist – wie psychologische Behandlung auch – vor allem dann eine Hilfe, wenn Sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen. Die psychologischen Techniken oder Interventionen können dann ihre Wirkung zeigen -> aus Sympathie wird Beziehung, die wiederum die Basis für Entwicklung darstellt 🌱

Aus der Psychotherapieforschung weiß man, dass es einen Zusammenhang zwischen der therapeutischen Beziehung und dem Therapieerfolg gibt. Die therapeutische Beziehung ist dabei entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg einer Psychotherapie: wenn die Beziehung nicht passt, kann die beste Methode nicht wirksam sein. Zusätzlich ist es wichtig zu wissen, dass die therapeutische Beziehung kein statisches Konstrukt sondern ein Prozess ist. Dasselbe wird für die psychologische Behandlung in einer Praxis angenommen und auch in der psychologischen Online-Beratung gehe ich von diesem Wirkmechanismus aus, obwohl dieser natürlich Grenzen hat (siehe unten).

Meine SCHWERPUNKTE als Psychologin:

Da ich lange Jahre in der Jugendarbeit tätig war (u.a. in der Jugendberatung, der offenen Jugendarbeit und dem Jugendcoaching für Jugendliche mit psychischen Erkrankungen) bilden folgende Themen meine Schwerpunkte: 

  • Schulassoziierte Störungen (Schulverweigerung, Schulangst, Schulphobie)
  • Mobbing in der Schule
  • Gaming Disorder („Computerspielsucht“), Social Media, neue Medien
  • „Pubertätskrisen“, psychosexuelle Entwicklung
  • junges Erwachsenenalter, „Loslösung von der Familie“

Zur Zeit befinde ich mich im Curriculum „Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie“ an der Akademie für Kind, Jugend und Familie (AKJF) in Graz mit dem Schwerpunkt auf Positiver Psychologie.

Die Online-Beratung über Instahelp darf von Jugendlichen ab 16J. verwendet werden. 

Eingesetzte TECHNIK in der psychologischen Online-Beratung:

Die Online-Beratung ist mit jedem Endgerät möglich (PC, Laptop, Tablet, Handy). Für die Nutzung der Videotelefonie ist klarerweise eine Kamera von Nöten. Für die Audiotelefonie wird ein Kopfhörer mit Mikrofon empfohlen. Aufzeichnungen sind nicht erlaubt. Es wird nur eine stabile Internetverbindung benötigt und es muss nichts zusätzlich installiert werden.

Die Instahelp Online-Praxis ist mittels Ende-zu-Ende-Verschlüsselung vor fremden Zugriffen geschützt und erfüllt alle rechtlichen Vorgaben sowie die Anforderungen für das Gütesiegel für Online-Beratung (BÖP).

Aus diesem Grund ist auch weder E-Mail-Beratung über die Mailadresse des Blogs noch Beratung über die Social Media-Kanäle des Blogs möglich. Bitte nutzen Sie/nutze deshalb zur Informationsweitergabe und Beschreibung Ihres/deines Problems oder Anliegens IMMER den Button „Online-Beratung“ mit dem man direkt zur sicheren Seite von Instahelp weitergeleitet wird.

Auf der Seite von Instahelp stimmen Sie/stimme anschließend bitte der Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen zu.

Kosten & Ablauf der psychologischen Online-Beratung

KOSTEN:

Die Kosten für die Online-Beratung belaufen sich pro Einheit (50 Minuten) auf = 50 €.

Da ich beim Angebot der Online-Beratung keine Raummiete für eine Praxis zahle und es sich hierbei um Beratung und nicht um psychologische Diagnostik oder Behandlung dreht, habe ich auch keine Materialkosten, was wiederum Ihnen/dir zugute kommt. Außerdem ist es mir aus eigener Erfahrung ein ehrliches Anliegen, die Beratung v.a. auch für die Zielgruppe junge Erwachsene und Eltern leistbar zu halten. Laut einer aktuellen Befragung des Berufsverbands österreichischer Psycholog*innen (BÖP) im März 2020 leiden oder litten 39% der Befragten unter einer psychischen Erkrankung, die Mehrheit kann sich aber keine notwendige Behandlung leisten. Zusätzlich sind Psychische Erkrankungen leider immer noch ein Tabuthema.

Somit kann Online-Beratung durch den niederschwelligen, präventiven und finanziell günstigeren Zugang das Trittbrett für den Gang in eine klinisch-psychologische, psychiatrische oder Psychotherapie-Praxis sein. Durch meine langjährige Arbeit als Beraterin bin ich geübt in der Recherche und Weitervermittlung zu niedergelassenen Spezialist*innen.

ABLAUF:

Wenn Sie sich/du dich für die Online-Beratung bei mir entscheiden/entscheidest (was mich freuen würde ;-) klicken Sie/klicke einfach auf den gelben Button „Online-Beratung“ ganz oben oder unten, dadurch öffnet sich das Kontaktformular über die sichere Verbindung auf Instahelp.

Anschließend geben Sie/gib bitte die benötigten Kontaktdaten bekannt und beschreibe/n das Problem oder Anliegen. Bitte dafür genügend Zeit einplanen, denn – wie oben erwähnt – kann dieses Verschriftlichen des Problems bereits entlastend wirken und die Gedanken bereits ein wenig ordnen. Zusätzlich habe ich dadurch die Möglichkeit, zu einem bestimmen Thema bereits zu recherchieren und einen ungefähren Beratungs-Ablauf zu planen. Vielleicht fallen Ihnen/dir hierbei bereits ZIELE (oder Zwischenziele) ein, die Sie/du in der Beratung erreichen wollen/willst. Bitte geben Sie/gib auch bekannt, wann Sie/du am Besten erreichbar sind/bist und welche Form der Kommunikation (Text, Audio oder Video) Sie/du nutzen möchten/möchtest.

Nach max. 2 Werktagen kommt von mir ein zeitnaher Terminvorschlag für das Erstgespräch/Chat den Sie/du bitte bestätigen/bestätigst oder mir einen anderen Termin vorschlagen/vorschlägst.

Zusätzlich zum Terminvorschlag meinerseits sende ich das Informations- und Aufklärungsblatt (=Beratungsvertrag) mit den allgemeinen Beratungsbedingungen, dem Ablauf und der Vorgangsweise, das ich bitte VOR der Beratung unterschrieben retour brauche (Psycholog*innengesetz PG 2013) .

Das Honorar überweisen Sie/überweise dann bitte per Banküberweisung oder paypal spätestens 48h vor dem Gespräch, die Rechnung erhalten Sie/erhältst du im Anschluss an den stattgefundenen Termin zugeschickt.

Grenzen der Psychologischen Online-Beratung

Das Angebot der Psychologischen Online-Beratung stellt keinen Ersatz für eine klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung vor Ort dar und auch eine BERATUNG vor Ort kann unter Umständen passender sein als in der „Online-Praxis“.

Besonders in bestimmten Krisensituationen oder wenn Sie/du an krankheitswertigen Störungen leiden/leidest, die einen persönlichen Kontakt erforderlich machen, ist das Aufsuchen einer klinisch-psychologischen Praxis o.ä. unabdingbar. Denn dann geht es um Krisenintervention und BEHANDLUNG. Eine Ärztin*ein Arzt behandelt auch nur im Notfall (während eines Lockdowns beispielsweise) online ohne die Patient*innen gesehen zu haben. Selbst beim Videotelefonat bleiben viele „somatische Marker“ (Körperausdrücke) leider einfach unbemerkt. Bei einem Verdacht auf das Vorliegen eines somatischen Beschwerdens, wenden Sie sich/wende dich bitte an die Ärztin*den Arzt Ihres/deines Vertrauens.

In Krisensituationen oder bei krankheitswertigen Störungen wende/n dich/Sie sich bitte an niedergelassene Expert*innen in Ihrer Nähe, Kriseninterventionsstellen oder an folgende HELPLINES:



Telefon- und Mailberatung

Österreichweit:

Ö3-Kummernummer (Rotes Kreuz): 116 123

Telefonseelsorge: 142

Rat auf Draht (Kinder, Jugendl. und Bezugspersonen): 147

Hotline des BÖP (Berufsverband österr. Psycholog*innen): 01/504 8000

Frauen-Helpline: 0800/222 555

Für Wien zusätzlich:

PSD psychiatr. Soforthilfe: 01/31 330

Frauennotruf: 01/71 719